Grundstückskauf

In Vorbereitung der Ausschreibung der städtischen Grundstücke wurde ein Parzellierungsplan erarbeitet (Stand: Februar 2017). Diesen Parzellierungsplan inkl. der geplanten Grundstücksanschlüsse können Sie hier einsehen:

Desweiteren haben wir für Sie eine Infobroschüre "Wohnen am Hausberg" erstellt. In dieser haben wir allgemeine Informationen zu den Grundstücken, Festsetzungen des Bebauungsplans und Hinweise zur Ausschreibung für Sie zusammen gestellt.

Vergabeverfahren

Uneingeschränkt jeder hat die Möglichkeit, sich am Vergabeverfahren für die Grundstücke am Hausberg zu beteiligen. Als Bebauung denkbar sind Einfamilienhäuser für den Eigenbedarf, aber auch Miet- und Eigentumswohnungsanlagen in klassischen Mehrfamilienhäusern mit untergelagerter Tiefgarage sowie Mietwohnungen in Form von Reihen- oder Doppelhäusern.

Die Käuferauswahl erfolgt per öffentlicher Ausschreibung (bedingungsfreies Bietverfahren auf der Grundlage §31 Abs. 1 ThürGemHV). Zur Gebotsabgabe steht Ihnen in den Ausschreibungsunterlagen ein „Bieterblatt“ zur Verfügung. Dieses enthält Angaben zu den jeweiligen Flächen, den Bebauungsmöglichkeiten, den Mindestgeboten je Parzelle und dem Abgabetermin. Es können Gebote für eine oder mehrere der aufgelisteten Flächen abgegeben werden. Wichtig ist anzugeben,

- ob mehrere nebeneinanderliegende Parzellen erworben werden sollen, um ein größeres Haus zu realisieren oder,

- ob Gebote auf mehrere Flächen abgegeben werden, um die Chance auf Erwerb einer Fläche zu erhöhen.

Bitte beachten Sie das in der jeweiligen Ausschreibung angegebene verbindliche Gebotsende. Innerhalb der Frist wird ein Ortstermin angeboten, bei dem Ihnen die Lage der Parzellen vor Ort gezeigt wird. Alle namentlich bekannten Interessenten werden über diesen Termin informiert.

 

 

Auswahlverfahren

Alle eingegangenen Gebote werden nach Ablauf des Abgabetermins geöffnet und ausgewertet. Grundsätzlich ist die Stadt Jena verpflichtet, den höchstbietenden Interessenten zu favorisieren. Über den Verkauf entscheidet abschließend der Stadtrat. Sollte es mit dem ausgewählten Bieter innerhalb von 6 Wochen nach Verkaufsbeschluss des Stadtrats nicht zu einem Vertragsabschluss kommen, behält sich die Stadt eine anderweitige Verfügung vor (z.B. den Verkauf an den zweithöchsten Bieter). Eine Absage kann unter Umständen also vorläufig sein, falls ein vor Ihnen platzierter Bieter sein Gebot zurücknimmt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt


Kommunale Immobilien Jena

 

Projektleitung:

Frau Jenny Hartung
Telefon: 03641 49-7036
E-Mail:
jenny.hartung(at)jena.de

 

Vermarktung:

Herr Ralf Brömer
Telefon: 03641 49-7028
E-Mail:
ralf.broemer(at)jena.de

E-Mail: baugrundstueck(at)jena.de

 


Lichtstadt Jena